TV-Info für die EM 2021: Welche Spiele werden wo live gezeigt?

Die EM 2021 wird auch für die übertragenden Fernsehsender DAS Großereignis des Jahres. Daran ändert auch die Verschiebung der EURO 2020 um ein Jahr infolge der Corona-Pandemie nichts. Die europaweit in zwölf verschiedenen Städten ausgetragene EM wird vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2021 stattfinden und neben Olympia in Tokio das Sport-Spektakel in 2021. Bei der EM 2021 finden die Spiele um 15, 18 und 21 Uhr deutscher Zeit statt. Wir sagen euch, wo ihr die EM im TV verfolgen könnt und ob es einen Livestream von den Spielen der EM 2021 im Internet gibt.

Fußball-EM 2021: Übertragung nicht mehr komplett im deutschen Free-TV

Die entscheidende Nachricht: Die EM 2021 gibt es nicht vollumfänglich im deutschen Free-TV. Während die Qualifikation zur EM 2021 noch live von RTL übertagen wurde, sind Live-Bilder von 41 der insgesamt 51 Spiele der EM 2021 bei ARD und ZDF zu sehen. Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender berichten im Wechsel live und ausführlich von der paneuropäischen Europameisterschaft. Bereits 2016 einigten sich die UEFA sowie ARD und ZDF auf die Übertragungsrechte, wobei über die Kosten für die Live-Lizenz keine Angaben gemacht wurden. Im März 2021 wurde bekannt, dass die Telekom alle 51 Spiele der EM 2021 live, davon zehn sogar live und exklusiv über ihr Bezahlportal „MagentaTV“ zeigen darf. Von diesen zehn Partien wird allerdings keine mit DFB-Beteiligung sein. Die Telekom wird dazu vier Kanäle anbieten: zwei in Full-HD und zwei in UHD – live und auf Abruf.

TV-Quoten der EM 2021: Spitzenwerte garantiert

Neben den Live-Übertragungen werden sowohl die Telekom auf „MagentaTV“ sowie die beiden deutschen Sendergruppen ARD und ZDF umfangreiche Vor- und Nachberichterstattung bieten. Die Öffentlich-Rechtlichen werden dies über sämtliche Plattformen wie Fernsehen, Hörfunk, Internet und Social-Media-Netzwerke machen. Bei den Spielen der deutschen Nationalmannschaft erreichen ARD und ZDF regelmäßig mehr als 20 Millionen Zuschauer übers TV-Signal – selbst, wenn es mal nicht so läuft: Das Vorrunden-Aus von Jogis Jungs bei der WM 2018 gegen Südkorea verfolgten über 25 Millionen Menschen in Deutschland. Hohe Einschaltquoten sind auch bei der EM 2021 garantiert.

Der jüngste TV-Quoten-Trend zeigt allerdings deutlich nach unten: Das 0:6 der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien verfolgten zwar knapp acht Millionen Zuschauer. Für das Testspiel gegen Tschechien (1:0) im November 2020 schalteten nur noch 5,42 Millionen Deutsche ein. Es war die schlechteste TV-Quote für ein Abendspiel der DFB-Auswahl seit über 20 Jahren. Die wegen der Corona-Pandemie fehlenden Zuschauer und damit verbundene Atmosphäre in den Stadien kann als Grund genannt werden, wahrscheinlicher sind allerdings die müde wirkenden Leistungen von Kroos, Neuer und Co. und ein aus Sicht der Fans irrelevanter Wettbewerb wie die Nations League.

Deutsche TV-Quoten bei WM und EM

Bei der EM 2021 werden die Einschaltquoten gewiss wieder nach oben gehen, denn die großen Fußball-Sommerturniere sprechen traditionell für Spannung, Brisanz und animieren die größten Stars zu Bestleistungen. Das zeigen auch die Turniere der letzten Jahrzehnte. Deutschlands Auftaktspiel bei der EM 2016 gegen die Ukraine sahen stattliche 26,57 Millionen Zuschauer in der ARD. Es waren sogar die höchsten Zuschauerwerte für ein EM-Auftaktspiel einer deutschen Mannschaft überhaupt. Beim EM-Halbfinale zwischen Frankreich und Deutschland sahen fast 30 Millionen zu. Dieser Wert wurde lediglich vom WM-Finale 2014, das Deutschland bekannterweise gegen Argentinien mit 1:0 nach Verlängerung gewann, überboten: 34,65 Millionen Zuschauer verfolgten das Endspiel 2014 in Rio in der ARD – kein anderes Fußballspiel sahen jemals so viele Fernsehzuschauer in Deutschland zuvor.

Deutschlands erstes Spiel bei der EM 2021 findet am 15. Juni statt. Dann geht es gegen Titelfavorit Frankreich. Anstoß in München ist um 21 Uhr, ARD und Telekom übertragen live.

TV-Experten bei ARD und ZDF für die EM 2021

41 der insgesamt 51 Spiele der um ein Jahr verschobenen EURO 2020 werden in Deutschland live und frei empfangbar bei ARD und ZDF gezeigt. Als TV-Experte wird Per Mertesacker an der Seite der Moderatoren Oliver Welke und Kathrin Müller-Hohenstein die Spiele bewerten. Eigentlich hatte das ZDF für die EURO 2020 Oliver Kahn als Experten einsetzen wollen, doch infolge der durch die Coronakrise verschobenen EM wurde daraus nichts. Kahns TV-Vertrag endete im Sommer 2020. Der ehemalige Bayern-Keeper ist nun im Vorstand des Rekordmeisters. Weltmeister Mertesacker, der zuvor bei DAZN als Co-Kommentator fungierteird also in sein erstes großes Turnier als TV-Experte gehen.

Bei der ARD ist ein weiterer Weltmeister von 2014 erstmals bei einem Turnier als TV-Experte tätigt: Bastian Schweinsteiger nimmt Analysen und Einordnungen mit den Moderatoren Alexander Bommes und Matthias Opdenhövel vor. Neben Schweinsteiger werden auch Ex-Profi Thomas Broich und die deutsche Fußball-Nationaltorhüterin Almuth Schult als Experten fungieren. Zudem kündigte die ARD an, erstmals bei einem großen Fußballturnier zentral aus dem Sportschau-Studio in Köln zu senden. Das macht Sinn: Die quer über den Kontinent, von Spanien bis Aserbaidschan, verteilt stattfindende EM 2021 ist übertragungstechnisch ohnehin eine logistische Meisterleistung. In Zeiten von Corona auf strapaziöse Reisen quer durch Europa zu verzichten, ist verständlich. Zudem spielen finanzielle Gründe eine Rolle für die Entscheidung aus Deutschland zu senden.

EM 2021: Deutschland – Frankreich live im ZDF

Die Öffentlich-Rechtlichen werden alle deutschen Spiele der EM 2021 in Deutschland live übertragen. ARD und ZDF senden täglich im Wechsel. Welcher Sender welche Spiele überträgt, steht aktuell noch nicht fest – mit ein paar Ausnahmen: Das Eröffnungsspiel zwischen Italien und der Türkei am 11. Juni 2021 (Anstoß 21 Uhr) senden sowohl die Telekom auf „MagentaTV“ und die ARD live. Das erste deutsche Gruppenspiel gegen Frankreich am 15. Juni 2021 (Anstoß 21 Uhr) überträgt das ZDF und die Telekom. Das zweite Gruppenspiel von Deutschland gegen Portugal am 19. Juni 2021 (Anstoß 18 Uhr) zeigt dann naben Telekom wieder das Erste, ehe das ZDF und Telekom das Spiel Deutschland gegen Ungarn am 23. Juni (Anstoß 21 Uhr) live ausstrahlt. Das Achtelfinale mit DFB-Beteiligung würde dann aller Voraussicht nach wieder im Ersten sowie auf „MagentaTV“ von der Telekom laufen, ehe ein mögliches deutsches Viertelfinale bei der EM 2021 im ZDF und bei der Telekom live gezeigt würde.

Fest steht auch, dass das ZDF und Telekom das Endspiel am 11. Juli 2021 (Anstoß 21 Uhr) aus London live überträgt. Gutes Omen: Auch das EM-Finale 1996, bei dem Deutschland im Wembley-Stadion Europameister wurde, übertrug das ZDF live. Damals kommentierte das Finale übrigens Béla Réthy.

Datum
Gruppenspiel
TV
Dienstag, 15.06., 21:00 Uhr
Frankreich – Deutschland
ZDF/Telekom
Samstag, 19.06., 18:00 Uhr
Portugal – Deutschland
ARD/Telekom
Mittwoch, 23.06., 21:00 Uhr
Deutschland – Ungarn
ZDF/Telekom
Sonntag, 27.06., 18:00 Uhr/ 21:00 Uhr
Achtelfinale (Deutschland Gruppendritter)
ARD/Telekom
Montag, 28.06., 21:00 Uhr
Achtelfinale (Deutschland Gruppensieger)
ARD/Telekom
Dienstag, 29.06., 18:00 Uhr
Achtelfinale (Deutschland Gruppenzweiter)
ARD/Telekom

EM 2021 im Livestream und in der Mediathek

Der mit der UEFA ausgehandelte Rechte-Vertrag beinhaltet auch die Übertragung der Spiele online im Internet. So können alle Fußballfans die EM 2021 live auf www.sportschau.de bzw. www.zdf.de/sport sowie live als auch zeitversetzt in den Mediatheken von ARD und ZDF streamen. Dies könnte vor allem dann interessant werden, wenn man die Parallelspiele am 3. Gruppenspieltag verfolgen möchte. Während Deutschland gegen Ungarn live im ZDF ausgestrahlt wird, gibt es die Neuauflage des EM-Finals von 2016 zeitgleich in der ZDF-Mediathek. Eine Live-Übertragung von Gruppenspielen der EM 2021 durch die Spartenkanäle ZDFinfo oder ARD ONE ist bislang noch nicht bekannt. Zusätzlich können Kunden der Telekom über „MagentaTV“ alle Spiele der EURO 2020 live und auf Abruf verfolgen.

ACHTUNG: Die Live-Übertragungen der EM 2021 im Internet sind geogeblockt. Das bedeutet, dass der Livestream von ARD und ZDF aufgrund nationaler Übertragungsrechte nicht (oder nur über Umwege) im Ausland geguckt werden kann.

WM 2022 und EM 2024 bei der Telekom

Die Telekom ist mit Live-Übertragungen zur UEFA EURO 2020 erstmals bei einem großen Fußballturnier dabei, ARD und ZDF berichten also nicht mehr exklusiv von der EM. Das gilt auch für die FIFA WM 2022 in Katar, wo die Telekom 16 WM-Spiele ausschließlich in ihrem Programm live zeigen wird.

Bei der EM 2024 werden wiederum alle Spiele im deutschen Free-TV zu sehen sein. Die Deutsche Telekom sicherte sich zwar auch hier exklusive TV-Rechte für das in Deutschland stattfindende Turnier. Die Telekom wird demnach alle 51 EM-Spiele über die eigene Streamingplattform Magenta TV ausstrahlen, hat aber Sublizenzen verteilt. So werden ARD und ZDF 34 von 51 Spielen der EURO 2024 live ausstrahlen, die restlichen 17 Spiele wird es live bei RTL zu sehen geben.

EM-Fernsehübertragung im Ausland

Die EM 2021 ist ein mediales TV-Großereignis, über das weltweit live berichtet wird. Welche TV-Sender die EM 2021 live zeigen, haben wir euch hier aufgelistet:

Land
Übertragung
BEBelgien
RTBF/VRT
DKDänemark
DR/NENT
DEDeutschland
ARD/ZDF/Deutsche Telekom
ENEngland
BBC/ITV
FIFinnland
Yle
FRFrankreich
TF1/M6/beIN Sports
🇮🇹Italien
RAI/Sky Italia
HRVKroatien
HRT/Sport Klub
NLNiederlande
NOS
MKNordmazedonien
Sport Klub
ATÖsterreich
ORF
PLPolen
TVP
PTPortugal
Sport TV
RURussland
VGTRK/Perviy Kanal/Match TV
ScotlandSchottland
BBC/ITV
SESchweden
SVT/TV4
CHSchweiz
SRG SSR
SKSlowakei
RTVS
ESSpanien
Mediaset España
CZTschechien
ČT
TRTürkei
TRT
UAUkraine
Ukraiyna
HUUngarn
MTV
WalesWales
BBC/ITV